Twitter? Braucht kein Schwein.

Last night, Twitter averaged about 9,965 TPS from 8:11pm to 9:11pm PT, with a one-second peak of 15,107 TPS at 8:20pm PT and a one-minute peak of 874,560 TPM. Seeing a sustained peak over the course of an entire event is a change from the way people have previously turned to Twitter during live events.

Quelle

Nur mal zur Erinnerung (1): Komma gleich Tausendertrennzeichen.

Nur mal zur Erinnerung (2): Wisst ihr noch? Anno 2007, als wir noch alle über den Sinn von Twitter diskutiert haben? Mittlerweile verkündet Obama seinen Sieg auf Twitter, während Frau Merkel ihm via Telegramm gratuliert. Aber das ist ein anderes Thema.

Jony räumt auf

Ich hab’s doch gewusst, dass Jonathan “Jony” Ive ein Guter ist. Wer auch immer sich den Blödsinn ausgedacht hat, die ganzen Apps mit Leder, Holz und anderem Humbug zu verzieren – es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis OS X wieder ansehnlich wird und dieser Albtraum ein Ende hat.

Ich kann mich noch gut an die erste Beta von Lion erinnern. Dachtet ihr nicht auch, das wäre ein schlechter Scherz? Oder mochte jemand wirklich dieses Leder-Imitat von iCal oder diesen unsäglichen Look des Adressbuches? Das alles war fast schon so peinlich, dass ich meine übliche Bekehrungsversuche nach dem Motto “guck mal, was das für ein tolles OS ist” auf ein Mindestmaß zurückgefahren hatte.

“You can be sure that the next generation of iOS and OS X will have Jony’s industrial design aesthetic all over them,” said a designer who works at Apple but declined to be named as he is not allowed to speak publicly. “Clean edges, flat surfaces will likely replace the textures that are all over the place right now.”
Quelle / via

Das hört sich zu schön an, um wahr zu sein. Wenn es denn wirklich so kommt, liege ich dir zu Füßen, Jony.

Simple Feed Stats

Neues Plugin, welches potentiell mehr als eine Alternative zu der Statistik-Funktion von FeedBurner sein könnte. Ihr wisst ja – API-Shutdown und so.

Ich teste es gerade in meinen Blogs. Hier auf admartinator.de kommen die Werte ungefähr hin, auf apfelquak liegen sie weit unter dem Wert, den FeedBurner auswirft.

Wenn ihr Lust habt, schreibt mal eure Erfahrungen mit dem Plugin hier in die Kommentare. Würde mich interessieren. Danke.

Link gegen Mac – PowerBook 165

Auch wenn ihr mich vielleicht dafür hassen werdet, aber momentan habe ich einen ziemlichen Lauf in Sachen Link gegen Mac. Doch was tut man nicht alles, um diese Schätze der digitalen Zeitgeschichte der Nachwelt zu erhalten.

Ziemlich klein und doch ein dicker Klotz – dieses PowerBook 165 ist mittlerweile eine kleine Rarität. Fast 20 Jahre alt, mit opulenten 8 MB RAM und einer 160 MB großen SCSI-Platte ausgestattet, gehörte es damals schon die gehobenere Klasse, auch wenn der Bildschirm nur 9.8″ und schwarz-weiß bieten kann. Mehr Bilder gefällig? Bitte sehr.

Vielen Dank an Sebastian Poll. Er war so nett und hat mir das gute Stück vermacht. Falls ihr mal einen Server kaufen wollt – er ist euer Mann!

Wie sieht das bei euch aus – was war denn euer erster mobiler Mac?

Link gegen Mac – iBook G4 14″

Ich muss euch mal was verraten – aber ihr dürft es nicht weiter sagen. Der erste Mac in unserem Haus war gar nicht meiner, sondern der meiner Frau. Ich hab sie 2003, fies wie ich nunmal bin, ins kalte Wasser springen lassen. Der Kauf eines iBooks hat sich dann aber eher als warmes Vollbad erwiesen, so dass ich anschließend einen kleinen, aber feinen PowerMac G5 unter meinen Schreibtisch gestellt habe.

Besagtes iBook war damals ein G3 mit 900 Mhz in 12″. Das schöne Gerät hat nie Probleme gemacht, angefangen mit Mac OS X 10.2 (Jaguar), über 10.3 (Panther) und zuletzt mit 10.4 (Tiger). Irgendwann 2006 musste es dann einem Intel-Mac weichen. Die Zeiten waren hart – ihr kennt das.

Umso mehr freut es mich, dass heute nach langer Zeit mal wieder ein Neuzugang für die Aktion Link gegen Mac eintrudelte. Und zwar genau von der Person, die die Aktion ursprünglich mit diesem wundervollen Macintosh SE galant in’s Rollen gebracht hatte.

Markus Jasker war so nett und hat mir dieses schöne iBook G4 in der 14″ Variante vermacht. 933 Mhz, 1,12 GB RAM – das reicht, mehr Daten gibt’s hier. Vielen lieben Dank, Markus.

Damit sind es mittlerweile acht Macs (na gut, der Newton ist keiner) in meiner Sammlung. Schaut doch mal rein. Und falls ihr auch so ein altes Schätzchen loswerden wollt – ihr wisst Bescheid!