Eine Woche App.net – ein kurzes Fazit

Irgendwann in den 90ern war ich mal auf einer Veranstaltung des CCC. Frauenanteil dort gefühlt unter 1%, Gesprächsthemen jenseits von Bits und Bytes waren offensichtlich tabu.

Nach einer Woche App.net kam mir das erneut in den Sinn. #Fussball, #Tatort, #SdR – das, was auf Twitter am Wochenende Trending Topic ist, hat im elitären Internet-Zirkel nichts verloren. Und das ist eigentlich auch gut so, deshalb hoffe ich, dass der Verfasser des zuvor verlinkten Beitrages mit seiner Einschätzung falsch liegt. Bei mir wächst nicht nur die Hoffnung, sondern auch die Erkenntnis, dass App.net viel mehr ist, als nur ein Twitter-Klon, wie einst identi.ca. Somit besteht auch keine Veranlassung, meinen Twitter-Account zu löschen.

Ich habe mich nach kurzer Zeit entschlossen, auf die ein oder andere Bratwurst zu verzichten und statt dessen ein paar Euro in das Projekt zu investieren. Warum eigentlich? Naja, ich zitiere mal den genialen Ball- und Wortakrobaten Andi Möller: “Ich hatte vom Feeling her ein gutes Gefühl.” Das lag schon allein daran, weil ich dort die ganzen alten Hasen aus der Anfangszeit meiner Bloggerei wiedergefunden habe. Ähnlich wie ein Klassentreffen, nur mit dem Unterschied, dass ich die Leute diesmal leiden kann. (Falls jemand aus meiner alten Klasse hier mitliest – hey, dich meine ich nicht!)

Zum Zeitpunkt meiner Anmeldung hatte App.net genau 55608 User. Das ist erschreckend wenig, finde ich. Vielleicht können wir gemeinsam etwas dagegen tun und ein wenig die Werbetrommel rühren sowie Einladungen verteilen. Fünf davon habe ich. Wer will?

59 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Der Artikel macht Lust auf mehr. Bisher ist APP.net ziemlich an mir vorbeigegangen. Vielleicht ist das jetzt meine Chance zum testen? ;)

  2. Einladung an die oberen drei Herren(!) ist raus. Wie war das noch gleich mit der Frauenquote? :hehehe:

  3. Ok, alle Einladungen sind weg. Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt’s jeden Tag neue Einladungen. Wenn ihr Interesse habt, bleibt am Ball und schaut noch mal rein.

  4. App.net gefällt mir auch gut – irgendwie ist es gemütlicher und konzentrierter. Wer noch Invites braucht, kann sich unter @apfelhelfer (Twitter und App.net) melden.

  5. Wenn ich richtig zählen kann sind ja alle Einladungen bereits vergeben. Falls doch noch eine vorhanden sein sollte, würde ich mich freuen.

    PS: Die Anzeige der Anzahl an Kommentaren scheint auf der Hauptseite nicht zu funktionieren, weil dort bei mir für diesen Post 0 angezeigt wird.

    • Lag bzw. liegt am Caching-Tool. Danke für den Hinweis. Muss ich mal beobachten.

  6. Mich erinnert App.net auch mehr an die Anfangszeit der Bloggerei. Mehr Diskussionen, mehr Inhalt.

    • Sehe ich das richtig, dass man auch mit Promo Code direkt einen monatlichen Beitrag bezahlen muss?

      Dann habe ich den Sinn der Promo Codes nicht verstanden. Ich bin davon ausgegangen, dass damit zunächst kostenlos ADN testen kann.

      • Nee, kann nicht sein. Ich hatte auch einen Code, mit dem ich erst mal getestet habe.

        • Stimmt. Ich habe aber einfach mal blind auf der von Andreas verlinkten Seite die Redeem Funktion verwendet. Ich hätte einfach mal weiter runter schauen sollten, dann hätte ich auch die Request Funktion direkt gesehen.

          Warte jetzt auf die Zustellung des Codes.

  7. Wer noch Invites möchte, DM per Twitter an mich. Habe dort den gleichen Nick.
    @Ad ich kann Dein “Gefühl” sehr gut nachvollziehen und fühle mich bei ADN sehr heimelig. Vielleicht ändert sich das ja noch, wenn ADN mal richtig groß wird und da glaube ich fest daran.

  8. Wie du schon sagst, wird ADN hoffentlich soviel mehr als ein Twitter-Klon sein.

    Theoretisch ist es möglich, dass damit verschiedene Soziale Netzwerke jedweder Art existieren, wobei alle die gleiche Content-Basis haben. Man hätte also nicht mehr das Problem wie bei G+ und FB, dass nicht alle Leute bei beiden Plattformen sind. Man könnte sich allein aufgrund der Features für A oder B entscheiden, nicht wegen den Leuten die nur bei A oder B angemeldet sind.

    Finde ich faszinierend und erstrebenswert. Darum Daumen hoch ;)

  9. Hier noch invite Codes. Wer zuerst kommt….

    join.app.net/p/hzytycqpdf
    join.app.net/p/qmjfhvyhjb
    join.app.net/p/dsdftrtlnv
    join.app.net/p/cmpxzbsqzr
    join.app.net/p/fzlyjvrpsc
    join.app.net/p/cytyzxlkth

  10. Wer noch gerne eine Einladung hätte, ich hab noch genug davon. Mail an mbombeck (at) gmail (dot) com

  11. Ich bin auch der Meinung, dass ADN deutlich mehr und auch anders ist, als Twitter. Den Account dort, werde ich zumindest auch noch behalten.
    An ADN gefällt mir die Community, der nette, irgendwie auch familiäre Umgangston und die vielen und immer neuen Möglichkeiten. Ich glaube, da kommt noch einiges.

    Und wer noch Inivites braucht darf mir auf Twitter gerne eine Message zukommen lassen. Geiststreicher ist hier wie dort der Nick :)

  12. Würde auch gerne etwas von der Golfclub-Atmosphäre schnuppern :)

  13. Bin nach ein paar Tagen Nutzung noch unentschlossen, wie ich ADN bewerten soll und ob ich aus dem Free in Freemium ein Pre mache. Persönlicher? Ja, ganz sicher. Aber wenn ADN, dann halt nur als Paralleluniversum neben Twitter. Denn zumindest als Newsquelle in Sachen Sport und als samstäglichen Stammtisch zu den S04-Spielen möchte ich Twitter nicht missen.

  14. Als Entwickler habe ich mal lockere 105 pro Tag zur Verfügung – wie könnte man die sinnvoll verteilen?
    Woanders habe ich das mittels Mail an sven@li-ghun.de gemacht – replies bei Twitter wurden wohl dich gespeicherte Suchen abgefangen

  15. Ich schmeiße meine heutigen, bescheidenen fünf Invite-Codes auch Mal in den Topf:

    join.app.net/p/rqlyncqyvz
    join.app.net/p/jychjsmzlb
    join.app.net/p/djgkcgflwx
    join.app.net/p/crvvyrkgwt
    join.app.net/p/vyvcqjhcmk

    Viel Spaß!

  16. Ich freue mich, dass es wieder jemand verstanden hat. App.net ist sehr viel mehr, als ein Twitter-Clone. Ich möchte App.net jetzt nicht als elitäres Netzwerk bezeichnen, denn man kann durchaus auch über Themen außerhalb der Bits und Bytes führen, aber es läuft auf jeden Fall alles auf einem sehr viel seriöseren Niveau ab. Und Justin Bieber fehlt halt. ;) Ich persönlich muss nach anderthalb Monaten App.net und etwas über 1000 Posts sagen: “Twitter fehlt mir kein bisschen.” Ich lösche meinen Account jetzt auch nicht, ich brauche noch eine Link-Schleuder für meine digitalen Ergüsse. Aber ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich jemals so viele, kreative und inspirierende Konversationen geführt habe, wie auf ADN. Deswegen habe ich mich auch ein wenig zum ADN-Evangelisten hochgespielt ;)

    Und gerne verteile ich auch noch meine Invites. Ich freue mich auf die vielen neuen Neugierigen!

    join.app.net/p/pbzdydynsj
    join.app.net/p/qrrpkjdpvv
    join.app.net/p/brxmcfldmx
    join.app.net/p/yhvlzswwgx
    join.app.net/p/jvmgxsxdwv

  17. Pingback: Linkentzug 25.3.13 (19:44) – 27.3.13 (2:44) › Netzentzug.de

  18. Habe auch wieder neue Invites und einen nicht abgeholten von gestern:

    (…alle weg – neue Einladungen siehe weiter unten…)

  19. Danke für den Invite, ich bin nun auch neugierig geworden und schnuppere mal rein!

  20. Pingback: Schön hat der @admartinator das gesagt | BuntePixel - Not yet another private blog.

  21. also ich bin ebenfalls erst seit ca. 2 wochen bei adn und muss sagen, dass es mir gut gefällt. klar, momentan lehnt sich sich das ganze stark an twitter, aber es ist noch viel potential da. und da können die macher aus adn etwas anderes und besonderes machen.

    ich habe nicht vor, meinen twitter-account still zu legen, denn es macht mir immer noch viel spass. was ich bei Zwitter gut finden, und das gilt auch für adn, dass man seine follower, also sein interessenskreis selber bestimmen kann. insofern hängt es von jedem ab, was er aus twitter und adn für sich macht.

  22. Wau sowas nenne ich mal die Werbetrommel rühren! ;-)

    Da muss man ja jetzt mal vorbei und sich app.net mal anschauen!

    Frohe Ostern
    Matthias

  23. So, habe hier noch ganz viele Einladungen:

    (…alle weg – neue Einladungen siehe weiter unten…)

  24. Ich hoffe, es ist der Qualität nicht allzu abträglich, dass Einladungen nun derart weit gestreut werden …

    In jedem Fall ist die Wirkung des Freemium-Modells bereits wieder vorbei – durch das neue Modell konnte die Zahl der aktiven Benutzer pro Tag von rund 2’500 auf rund 5’000 verdoppelt werden, aber nun ist leider wieder ein leichter Abwärtstrend zu erkennen:

    http://appnetizens.com/uupd

    … fraglich, ob diese Benutzerzahl genügt um das Überleben von App.net zu sichern.

    • Wäre schade, wenn der ADN nicht überlebt. Fühle mich dort sehr wohl – die Diskussionen auf alpha.app.net sind ausgesprochen wertvoll.

  25. Na, dann werd ich mal die Werbetrommel rühren und ein bisschen PR auf meiner Website machen. Kann ja nie schaden ;)

  26. Keine Angst, es ist genug für alle da! ;)

    join.app.net/p/tgpqtrjmtl
    join.app.net/p/hhcyzgjtgr
    join.app.net/p/bwrjrtkxvr
    join.app.net/p/ytndnqqdbw
    join.app.net/p/sbzjpdyfbc

  27. Also ich werde mit app-.net immer noch nicht warm. Bin irgendwie doch Twitter-geschädigt. Es mag auch daran liegen, dass ich schon ein paar Wochen meinen Account https://alpha.app.net/macjosetty/ dort vergammeln lasse. Vielleicht folgt mir jemand und weist mir die richtigen Kanäle zu? Bisher war mir das irgendwie alles zu viel Blabla und erinnerte mich stark an meine mIRC Zeit. Aber eventuell ist das wirklich Potenzial da?

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.