Manchmal geht es schneller, als man denkt. Bis vor ein paar Wochen hatte ich nicht vor, mir in nächster Zeit einen neuen Mac zu kaufen, bis dann Steve das neue MacBook Air aus dem Hut zauberte. Seit letzten Donnerstag ist es nun da – in der 11″ Variante mit 1.4 GHz, 2GB RAM und 128 GB SSD. Und Gott sei Dank bisher ohne Grafikprobleme.

Verarbeitung

Ich kann mich noch gut an mein erstes PowerBook erinnern. Da habe ich, wie viele andere sicher auch, erst einmal sämtliche Spaltmaße untersucht. Und wehe, es entspricht nicht auch wirklich alles propagiertem Qualitätsstandard Apples. Das entfällt schon mal – dank Unibody. An der Verarbeitung gibt es wirklich nichts zu meckern. Die Entscheidung für das Fertigen des Gehäuses aus einem Stück war wohl eine der besten Entscheidungen Apples seit langem.

Ergonomie

Man kann sich darüber streiten, ob ein mobiler 11″ Rechner ausreichend groß ist, um eventuell sogar als Hauptrechner zu dienen. Ob es bei mir auf Dauer so bleiben wird, kann ich nach den wenigen Tagen noch nicht beurteilen. Die Tendenz geht zum Ja. Eines steht jedoch fest: wer früher immer mit dem 12″ PowerBook geliebäugelt hat, dürfte mit dem MacBook Air 11″ endlich einen geeigneten Nachfolger gefunden haben.

MacBook Air 11'' - endlich ein würdiger Nachfolger des 12'' PowerBooks

Beeindruckend finde ich den Formfaktor der Tastatur. Bei Notebooks dieser Größe muss man meist Einschränkungen hinnehmen, den Eindruck habe ich beim MacBook Air nicht. Das Tippgefühl passt, die silbrige Schrift auf den schwarzen Tasten mag zwar nicht ergonomisch sein, ist gut lesbar. Allerdings sieht man auf dem Schwarz jeden Fettfinger. Das sieht nach häufigen Putzorgien aus. Das Fehlen der Tastaturbeleuchtung stellt für manchen ein Ärgernis dar, ich störe mich nicht dran. Die meines MBPs habe ich äußerst selten benutzt.

Mit seinen 1,06 kg ist die 11″ Variante ein Fliegengewicht, genau richtig für die Couch und für’s Handgepäck. Einen Nachteil hat das Gewicht jedoch – der MagSafe-Anschluss ist nur noch Alibi. Beim Ziehen am Kabel löst sich der Stecker nicht vom Rechner, sondern man zieht das Air hinter sich her (hey, das reimt sich!).

MagSafe bei einem Leichtgewicht von 1,06 kg ist nicht mehr wirklich safe.

Kommen wir zum Display. Die Auflösung ist für ein 11″-Display recht hoch. Mit 1366 x 768 Pixel ist sie gar etwas höher als die des 13″ MacBook Pros. Es ist zwar nicht matt, spiegelt aber dank fehlender Glasscheibe nicht besonders stark. Ich hatte vorher 1440 x 900 Pixel auf 15″ zur Verfügung, was selbstredend ein recht großer Unterschied ist. Da werde ich mich noch eine Zeit lang dran gewöhnen müssen. Augenfreundlich ist sicher anders, acht Stunden am Stück davor sitzen möchte ich nicht, aber für den Feierabend sicher ausreichend.

Performance

Kurz nach dem Absenden der Bestellung kamen erste Zweifel auf, ob es sich bei dem Belassen bei den 2GB RAM nicht um ausgeprägten Falschgeiz handelt. Kann sein, wird sich heraustellen. Irgendwo muss mal ein Limit sein, dachte ich mir. Lieber 128GB Plattenplatz. Auch mit den 1,4 GHz war ich mir nicht so ganz sicher.

Es mag sicher an der SSD liegen, dass das Air mir so schnell vorkommt, wie kein anderer Mac, an dem ich je gearbeitet habe. Eines ist klar: ich brauche den Rechner weder zum Videokonvertieren, noch zum Daddeln. Für meine Einsatzwecke (das obligatorische Surfen, am Blog basteln und Fotos sowie Musik horten) dürfte gas gerät also ausreichend sein. Wenn nicht, bin ich das nächste Mal schlauer und ordere eine größere Ausstattung.

Temperatur und Geräuschentwicklung

Noch im Sommer habe ich mein MacBook Pro verflucht. Kurze Hosen und der Rechner auf dem Schoß? Da musste man schon schmerzfrei sein. Nächstes Jahr werde ich da sicher weniger Probleme haben, denn ich denke nicht, dass der kleine Prozessor im Air so viel Hitze erzeugen wird. Bisher ist das Gerät maximal handwarm. Zum Spiegeleier braten reicht es jedenfalls nicht.

Um die Geräuschentwicklung beurteilen zu können, müsste ich erst mal ein Geräusch hören. Da ist nichts. Zumindest habe ich bisher von dem Lüfter, der üblicherweise mit 2000 Umdrehungen vor sich hin eiert, noch nichts vernommen. Das kann manchmal auch recht irritierend sein, wenn man kein Plattengeräusch hört. Läuft da noch was? Ist die SSD noch beschäftigt?

Akkulaufzeit

Bei der Akkulaufzeit ist es schwer, nach etwas mehr als einem Tag schon eine qualifizierte Aussage zu machen. Sagen wir – es ist unmöglich, denn der Akku braucht sicher noch den ein oder anderen Ladevorgang, bis er seine volle Kapazität erreicht hat. Bei mir hat er gestern für die Zeit gereicht, die ich für ein jungfräuliches Einrichten des Systems gebraucht habe. Das waren so ca. 4-5 Stunden intensive Beanspruchung von SSD und WLAN. Nicht übel für den Anfang.

Hardcore-Surfer haben sicher schon mitbekommen, dass man durch den Verzicht einer Flash-Installation (das MBA kommt bekanntlich ohne installiertes Flash) die Akkulaufzeit steigern kann, wie man auf Ars Technica herausgefunden hat. Hört sich gut an, ist jedoch gar nicht so einfach. YouTube kann man zwar auf HTML5 umstellen, doch bei Amazon ohne Flash ein MP3 probehören ist nicht. Wer den Verzicht auch mal ausprobieren möchte – hier und hier steht, wie man das Zeugs los wird.

Schnittstellen

Der Abschnitt könnte recht kurz werden, denn viel ist da nicht, was da zu bieten wäre. Zwei USB-Ports, einen Mini DisplayPort und ein Kopfhörerausgang. Das war’s. Auf den SD-Card Slot muss man verzichten, wenn man sich für das kleine Modell entscheidet. Für eingebautes UMTS konnte man sich in Cupertino auch nicht begeistern. Da bleibt mir als Lichtblick, dass die neuen Tarife von der Telekom nun Tethering beinhalten.

Unterwegs online - Tethering und Telekom sei Dank

Jetzt aber: das erste Fazit

Toll. Dieses eine Wort mit vier Buchstaben würde schon reichen. Mal unterstellt, dass sich es bei dem oben genannten Grafikproblem nicht um ein Serienfehler handelt, der nicht einfach durch ein Softwareupdate behoben werden kann, bin ich der Überzeugung, dass Apple ein großer Wurf mit dem neuen Air gelungen ist. Mit SSD und ohne optische Laufwerke – das wird die Zukunft der mobilen Macs sein. Der Kleine und ich werden sicher Freunde bleiben, eventuell gibt es irgendwann zur Belohnung noch ein großes Display dazu, wenn er mich nicht ärgert.

Wer die Bilder aus diesem Beitrag (und noch ein paar mehr) in voller Auflösung anschauen möchte, verirrt sich in dieses Flickr-Set.

Und falls ihr noch mehr Reviews lesen wollt – hier und da habe ich welche gefunden.

 
  • http://macode.de macode

    Ich denke du hast einen Fehler begangen: die 4gb haettest du dir noch goennen sollen. Vorallem wenn man dinge mit fotos macht, ist der ram extrem schnell voll, und ram ist immer noch schneller als die verdammt schnelle ssd

  • http://www.indanett.de Nico79

    Cool, danke für deine ersten Eindrücke.

    Ich selbst bin immer noch hin- und hergerissen und weiß noch nicht so genau, was ich von dem neuen Macbook Air halten soll.

    Momentan hab ich unterwegs immer mein altes Powerbook G4 12″ dabei, aber da macht der Akku nicht mehr sooo lange mit.

    Wenn ich jetzt einfach so 1000, 1200 Euro rumliegen hätte, würde ich wohl zugreifen. Hab ich aber leider nicht… ;-)

    Mmmmmh, mal abwarten…

  • http://switchpack.org switchpack

    Klasse Bericht. Danke Martin.

  • http://www.guennersen.de Guennersen

    Schöne Fotos bei Flickr!
    Zur Akkulaufzeit konnte ich auch noch nichts sagen. So um 5 Stunden waren es gestern sicherlich auch. Und haste schon mal nach Taschen geguckt? Die sind noch weitgehend Mangelware. Vieles kommt erst im Dezember auf den Markt. In der Zwischenzeit habe ich das hier:
    http://shop.cool-bananas.de/pr.....z-Rot.html

  • macwoern

    jajaaaaa. macht mir nur alle weiterhin den mund noch wässriger als er eh schon ist… :-)

  • http://www.kalliey.de Kalliey®

    Das liest sich schonmal ganz gut.

    Wie verhält sich eine gut vollgepackte iPhoto-Datenbank auf dem Gerät? ;)
    Alternativ auch Aperture?

    • http://www.admartinator.de ad

      iPhoto läuft wesentlich schneller, als auf meinem alten MBP 15″ (2006). Aperture werde ich nicht mehr installieren – das haue ich auf den ollen PowerMac. Ist auch nur Version 2, die ich habe.

  • http://fjordschritt.wordpress.com/ Tobias

    Mir läuft das Wasser immer mehr im Mund zusammen. Es reizt mich immer mehr. Von der Sache her genau das Book, was ich immer haben wollte. Würde es für mich nur eine Nummer größer bestellen.

    Hab viel spaß mit dem Schmuckstück!

  • Timo

    Das tut dem MagSafe-Kabel aber gar nicht gut. :hehehe:

  • http://datenkind.de datenkind

    Wie sieht das mit dem MagSafe bei einer ruckartigen Bewegung aus? Der ist ja nicht dafür konzipiert, sanft dran zu ziehen. Probier das mal bitte – auf dem Sofa … ;)

    Und die fehlende Tastaturbeleuchtung ist meines Erachtens eine diletantische Form von Apple zu sagen: Wie haben’s nicht hinbekommen. Schade, denn ich bin froh um dieses Feature in meinem 15er.

    Ist halt ein toller Rechner für unterwegs. Kundentermine, schnell was tippen. Beiträge verfassen, etc. Würde mich dann aber fast für’s 13er entscheiden.

    • http://www.mactomster.de Tom

      Hab es gerade mal probiert. Mit sanfter, ruckartiger Bewegung geht der MagSafe ab und das Macbook Air bleibt da wo es ist.

      • http://www.admartinator.de ad

        Ok, dann nehme ich mir jetzt vor, nur sanft und ruckartig über das Kabel zu stolpern! :hehehe:

        • http://datenkind.de datenkind

          Na wenn du das grazil-geschmeidig hinbekommst, stelle bitte ein Video bei Youtube ein, da wollen wir alle was von haben! ;)

  • http://www.zentodone.eu mac

    Hallo ad,

    Vielen Dank für die gute und auch ehrliche Zusammenfassung! Echt klasse und ich habe mich auch in das kleine teil verliebt. Mal schauen was der Weihnachtsmann meint! ;-)

  • http://spiegelverkehrt.at Florian

    Ich hab genau dein Modell heute beim Apple Händler meines Vertrauens ausprobiert. Ist schon geil, das Teil (reimt sich glaub ich auch, hihi)
    So eine SSD zahlt sich anscheinend echt aus. Ich finde nur schade, dass so 500GB SSDs praktisch nicht zu bezahlen sind…
    Meine Fotosammlung (ca. 130GB) und die HD Videos der Mutter (60GB) gehen sich nicht so leicht aus…

    Viel Spaß mit deinem Air ;)

    Grüße
    FLo

  • http://www.apfel.cc/ Mika

    Da kann man nur neidisch werden… edles Gerät, keine Frage !! Und je mehr ihr drüber schreibt, umso schwerer wird es, das Ding nicht zu bestellen :P

    Wünsche viel Spass mit dem schicken Teil.. :thumbsup:

  • http://www.nasendackel.de Christoph

    Neid. Mehr muss ich nicht sagen. Ich hoffe auf ein Pro mit SSD und “normaler” Platte. Wäre ne schicke kombination. vielleicht baue ich auch einfach mein macbook um

    • StDt

      Umbau kann ich empfehlen. Habe das mit meinem MBP gemacht.

    • http://mein.meerblickzimmer.de Meerblickzimmer

      Weiss du zufällig ob die SSD Strom spart und die Akkulaufzeit im MBP verlängert? Find die Angaben mit bis zu 10 Stunden ziemlich unrealistisch und hab das Gefühl das das MBA viel länger hält (auch wenn hier die Angaben bei 5h liegen). Und nun denk ich über eine Aufrüstung nach, wegen Leistung und Akku.

      • http://marcelwidmer.com Marcel Widmer

        Habe eine 120-GB-SSD im MacBook Pro 13″ eingebaut. Und die Akkulaufzeit verlängert sich massiv: bei vollem Akku auf knapp 9 Stunden!

        • http://mein.meerblickzimmer.de Meerblickzimmer

          Von vorher ca. 5 – 6? Die 10 Stunden wie bei Apple angegeben krieg ich nichtmal neu Neustart und vollem Akku angezeigt. Mehr als 5 wird es nie. Was würdest du sagen um wieviel % hat sich die Akkulaufzeit verlängert (weiss, ist sicher ganz subjektiv).

          Danke & Gruss! M

  • http://switchpack.org switchpack

    Zum Akku kann ich etwas mehr sagen. Die Appleangaben von 5 Stunden sind realistisch. Sie können unter- aber auch deutlich überboten werden. Habe die Tage den Rechner lange benötigt und daher den Bildschirm etwas abgedunkelt, Bluetooth ausgeschaltet und nur die Programme geöffnet, mit denen ich gearbeitet habe. Da waren es dann 7 Stunden.
    Habe aber auch schon unter 5 Stunden gelegen, weil ich mir Videos angeschaut.

  • http://ubenke.de uli b

    …das macht hunger auf das 11″ air …wäre ein würdiger nachfolger für mein altes 12″ PB. Klasse bericht !!

  • http://www.bunte-macs.de Werner

    Schöner Bericht, Danke!
    Scheint doch endlich ein Nachfolger für meine 12″ LieblingsBooks zu sein.
    w.

  • http://grundlagen-computer.de Konstantin

    Cooler Bericht. Ich weiß jetzt aber immer noch nicht, ob es ein Macbook Pro oder Air werden soll :/. Schickes Design übrigens – musstest du viel am Thesis verändern? Ich hab das eigentlich sehr schlicht in Erinnerung.

    • http://www.admartinator.de ad

      Bin ständig am schrauben, daher kann ich den Umfang gar nicht mehr so recht abschätzen, was ich da schon geändert habe.

  • stealth
  • http://www.jazzdrummerworld.com Dave

    Ah ja wirklich ein schickes Teil :-) !! Was ist das übrigens für ein Wallpaper auf dem iPhone bei dir, welches man so halb auf dem Bild sieht?

    • http://www.admartinator.de ad

      Öhm, ich glaub das ist im iOS mit dabei gewesen.

  • macwoern

    @ uli @ werner

    ihr habt noch das 12″ powerbook? das hatte ich auch mal. mein erstes book damals.

  • Basti

    Kurze Frage zum Tethering:
    Kannst du per Bluetooth Tethern, oder nur per Kabel?

    • http://www.admartinator.de ad

      Bluetooth. Kabel habe ich noch gar nicht probiert.

  • http://www.stadt-bremerhaven.de Carsten Knobloch

    Haha. Wunderbar. Nur positive Stimmen. Falls ihr mal andere Meinungen lesen wollt, join me ;)

    • http://www.guennersen.de Guennersen

      Hä? Wie die in meinem Bericht nur positives herauslesen konntest, ist mir schleierhaft.

    • http://www.admartinator.de ad

      Caschy, du hast es ja so schon schwer, dass du dich immer für deine Apple-Anschaffungen rechtfertigen musst. Wenn du dann auch noch ein 100%ig postives Review schreiben würdest, laufen dir die Leser weg. :hehehe:

      Mal im Ernst – mich würde es ein wenig nerven, wenn wie bei dir in den Kommentaren das Klären der Fronten die Prio 1 hat. Zum Thema diskutieren ja die wenigsten.

  • http://www.viernullvier.org Christian

    Erstmal: vielen Dank.

    Der Bericht macht Lust auf ein eigenes kleines Macbook Air :) Wobei ja auch schon ein “angepasstes” MBP ausreicht.

    Kommt noch ein Langzeitfazit – gerade was die höhere Auflösung angeht?

    Grüße!

  • http://www.existenz-blog.de Jan

    Ich wäre auf ein Langzeitfazit gespannt! Ich kämpfe seit 3 Jahren mit meinem all zu schweren Dell und würde mir zu gern das Air zulegen, doch bin auf Grund von positiven und negativen Fazits hin- un hergerissen. Wobei es sich grundsätzlich super anhört. Jedoch hab ich hin und wieder die Befürchtung, dass der Hype aus der Prestigeecke kommt…

  • http://www.admartinator.de ad

    Ein Langzeitfazit kommt auf alle Fälle noch. Keine Angst. ;)

  • Cedric

    Zum Thema Audiosamples per Flash bei Amazon: Schau doch mal hier…
    http://shauninman.com/archive/....._extension

    • http://www.admartinator.de ad

      Danke für den Tipp. Funktioniert bei amazon aber scheinbar nicht.

      • Cedric

        Schade, sonst wäre es ja fast die ultimative Alternative. Vielleicht folgt der Amazon-Support ja noch. ;-)

  • http://www.omas-spartipps.de Timo

    Hi erstmal – Kompliment zu dem Blog im allgemeinen.
    Habe Ihn gerade gefunden, einige Artikel gelesen und er ist gleich in meinen RSS-Reader gewandert :-) Ich werde also öfter mal vorbei gucken.

    Was ich mir jedoch wirklich nicht vorstellen kann ist auf einem 11 Zoll Notebook dauerhaft zu arbeiten. 13 Zoll ja – das ist eine tolle Größe, aber mich würde mal interessieren wie du nach ein paar Wochen an dem 11 Zoll Display über die Größe denkst.

    Die Vorteile vom Gewicht etc. sind ja klasse, aber ob das Display auf Dauer nicht doch zu klein ist? Freue mich da auf einen Erfahrungsbericht nach einigen Wochen :-)

  • http://www.itom.me iTom

    Hi Ad,

    wie zufrieden bist du denn mit dem Prozessor? ich bin momentan am überlegen, ob ich mir den 1,6Ghz Prozessor nehmen soll oder mir der 1,4er auch reicht!?

  • Aeh

    Zu der angenehmen Tastaturgröße: Da darf man nicht vergessen, dass die früheren 12″er ja im Format 4:3 gebaut waren und somit die Tastatur weniger Platz in der Breite zur Verfügung hatte als bei 16:9. Klingt komisch, ist aber so.

  • http://www.pulverpara.de toellby

    Entgegen meiner ersten Aversion (ich hab eigentlich mit iPad und 24″ iMac (zH) und 13″MBP (Büro) ne wirklich gute Kombi) mich doch für ein MBA entschieden.
    Und zwar das 11″ mit 4GB und grossem Prozessor. Ja gut, und somit grosser SSD.

    Warum? Entgegen der meisten Leute die ich im Internet so kennen gelernt hab bin ich weder hauptberuflich Blogger noch SEO oder sonst irgendjemand, der im/mit dem Internet sei Geld verdient, sondern brauche irgend ein Gerät, mit dem ich unterwegs (und ich bin teilweise verdammt viel unterwegs) eMails und den ein oder anderen Geschäftsbrief schreiben kann.
    Klar. Kann ich auch mit dem iPad, ja eigentlich sogar mit dem iPhone und dem Blackberry.
    Aber, wie Du ja weisst bin ich Fanboy, staatl. anerkannter Hardware-Junkie und, was am meisten zählt – das iPad hat ständig meine Frau in Beschlag.

    Also – wenn der letzte Grund nicht automatisch der beste Grund ist?

  • http://www.donblog.de donchulio

    Hallo Martin,
    wie schaut es mit HD-Filmen (720p und 1080p) für den Fall der Fälle beim kleinen Modell? Magst das mal mit nem Trailer oder so testen? Ob es läuft und wenn ja, wie laut es dabei wird?

    Danke schonmal. Schwanke momentan zwischen 2 oder 4GB und 1,4 oder 1,6GHz.

    • http://www.admartinator.de ad

      So, gerade mal getestet. 720p ist kein Problem, 1080p grenzwertig. Da ruckelt es manchmal, je nach Bildinhalt.

      Den Lüfter springt weder bei 720p, noch bei 1080p an.

  • http://www.donblog.de donchulio

    Danke! :)

  • http://brianmiller.de adolf

    ihh noch n 3er iPhone wie oldschool. Hätt ich echt nicht von dir gedacht. Werde dich jetzt aus meinem Feedreeder löschen. Twitter u. Facebook auch, nur damit du s weißt. ts ts die alte Techscheiße da fotografieren ey ne nich mit mir.Hier einen auf große Hose machen.”Yeah ich Apple Fanboy jo jo ” und dann hier mit nem uralten 3er iPhone aufkreuzen.Ne Ne kauf dir n 4er, dann kannste von mir aus auch bilder von machen.

    • http://www.admartinator.de ad

      :evil: :lol:

  • http://fruechtemix.de Remo

    Hi,

    Gerade habe ich im Web nach dem MacBook Air gesucht und bin hier gelandet. Obwohl ihr schon eine Zeit in meinem Reader schon drin seit, habe ich den Artikel noch nie gelesen. Ich will mir zwar kein MBA kaufen, aber es sieht einfach toll aus. Deshalb war ich auch hier, aber da ich gleich noch ein paar andere Meinungen hören wollte, klickte ich mich noch weiter. Habe dann festgestellt, dass der “dort” Link nicht mehr funktioniert.

    Aber sehr gutes ausführliches Fazit, bei Apple ist halt immer sie bringen was neues und man will es haben! ;-)

    Mit freundlichen Grüßen,
    Remo

    • http://www.admartinator.de ad

      Wer ist “ihr”? Das ist ein Ein-Mann-Blog. ;)

      Der “dort”-Link funktioniert nicht, weil der Kollege schändlicher Weise sein Blog geschlossen hat. Kann ich nichts für. Ich nehme den Link mal raus.

  • fresh4u

    Hab mir jetzt auch ein MacBook Air gekauft. Allerdings die 13″-Version. Mein MacBook kann man, wenn keine Hintergrundgeräusche vorhanden sind, auch noch bei 50cm Abstand im Normalbetrieb hören. Eigentlich war das “lautlose” Macbook der Grund für den Kauf, da ich Lüfter und Festplattengeräusche nicht ausstehen kann.

    Anscheinend hast du mehr Glück.