Parallels RC1 Build 3120

Parallels Transporter

Der neueste Build der Virtualisierungssoftware Parallels Desktop hat neben einigen Bugfixes erneut Verbesserungen im Bootcamp- und USB-Support sowie im Coherence Mode erfahren. Der Transporter, der es möglich macht, Windows Installationen beliebiger PCs in Parallels VMs zu konvertieren, kann nun auch VMWare und Virtual PC Images migrieren. Den Transporter, den ich bisher bei meinen Tests außer Acht gelassen hatte, habe ich eben mal auf eine Windows 2000 Installation losgelassen.

Auf dem PC, der migriert werden soll, installiert man lediglich den Transporter Agent. Auf dem Mac startet man danach den Transporter, der im Netz nach verfügbaren Agents forscht.
Je nach Geschwindigkeit des Netzes und Größe der Windows-Installation hat man kurze Zeit später ein Image des Betriebssystems auf dem Rechner. Nach dem ersten Start werden automatisch die elementarsten Parallels Tools installiert. Es empfiehlt sich das genaue Lesen der Dialogbox.

Parallels Transporter - Installation

Nach dem Neustart kann Windows noch immer nicht mit der gewohnten Auflösung dienen, daher empfiehlt sich ein erneutes Anstoßen der Parallels Tools Installation (Actions -> Install Parallels Tools), nachdem man die Versuche von Windows, reguläre Treiber installieren zu wollen im Keim erstickt hat. Kurze Zeit und ein erneuter Boot später wird ein lauffähiges Windows auf den Mac gezaubert. Well done, Parallels – so einfach kann es gehen.

13 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Langsam geht mir das mit den Parallels-Betas auf den Keks. Solange man als Käufer der deutschen Version nicht die Betas nutzen kann, hab ich absolut nichts von diesen ach so tollen Weiterentwicklungen.

    Also anstatt alle paar Tage neue Beta-Features in Parallels zu packen, sollten die sich lieber darauf konzentrieren, eine fertige, stabile Version auf die Reihe zu bekommen. :mad:

  2. Parallels wird immer besser! Und ich habe das Ding damals für 25$ gekauft. Das war echt ein Witz. Ich muss die Tage nochmal ein FreeBSD installieren und das mal austesten. Das einzige was mich noch tierisch nervt, ist, dass es für Linux unc Co keine Parallels Tools gibt und ich kein Drag and Drop nutzen kann. Mal sehen, wann das kommt.

  3. @eig: Betas und Release Candidaten sind dazu da stabile Versionen auf die Reihe zu bekommen, denn es ermöglich so einen breiteren Test unter reelleren Nutzungsbedingungen ;)

    Das man mit der deutschen Version hinterher hängt liegt eher daran, dass es die deutschen Versionen nur über eine Subfirma gibt, welche sich nur zu den Hauptreleasen die Arbeit einer Übersetzung bis jetzt macht …

  4. 100% Ack. Wenn man die Betas und RCs nicht nutzen will, kann man gerne die stable Releases nehmen. Die Final wird dann auch noch auf deutsch kommen. Wobei man ja bei solch einem Tool nicht sooo viel Englischkenntnisse benötigt ;)

  5. Ich weiß, daß die Betas und RCs dazu dienen, die finale Version überhaupt erst hinzubekommen. Allerdings lassen sich die Leute von Parallels ziemlich viel Zeit damit. Auch versuchen sie ständig neue Funktionen in die Betas zu packen, anstatt erstmal eine stabile Version zu veröffentlichen.

    Es wäre bestimmt auch kein Problem, die ‘deuschen’ Seriennummern auch für die englische Version zu akzeptieren. Dann wäre es mir total egal, denn dann könnte ich die Beta nutzen. Ob die Version deutsch ist oder nicht ist mir ziemlich wurst – hab sie nur genommen, weil ich sie für 50% des Preises der englischen Version bekommen habe.
    Leider ist die aktuelle Version von Parallels für mich einfach nicht wirklich nutzbar, im Gegensatz zur Beta, die ich jedoch nicht unbegrenzt lang nutzen kann.

    Am liebsten würde ich ganz auf Windows und damit auch Parallels verzichten, aber Xcode kann Visual Studio leider nicht in allen Bereichen ersetzen. :neutral:

  6. @eiq: Du kannst dir doch immer eine 30 Tages Lizenz besorgen. Das geben die Parallels Leute doch sogar an, dass man das machen soll, wenn man aus z.B. DE kommt.

  7. @James
    Die Variante ist offiziell? Ich hab in deren Forum nichts wirklich aufschlussreiches zu dem Thema gefunden.

    OK, dann hab ich mir soeben meinen *emailszähl* siebten Trial-Monat geholt. :eek:

  8. Pingback: mac addicted » Blog Archive » Parallels RC1 Build 3120

  9. SP4Ich habe große Probleme mit Pararllels 3120 und Win 2000SP4. Manchmal schmiert er beim Aufruf des Browsers ab, dann bei der Installation eines Programms. Ich könnte mir vorstellen es hat irgendwas mit dem Internetzugriff zu tun. Ich könnte kotzen! Weiss jemand rat? Was auch sehr schade ist, aber kein Beinbruch, das die iSight noch nicht funktioniert.
    Möchte Parallels aber trotzdem loben, ein gutes Stück Software was hoffentlich auch bald mit meiner Konfig. läuft.

    MacBook 2.0Ghz, 1Gig Speicher, Parallels 3120 (600MB zugeteilt, Win2000 SP4)

  10. …wie ist das eigentlich mit parallels: wenn man auf dem mac parallels einmal installiert hat, können dann alle user parallels benutzen, oder ist das nur auf den einen user beschränkt?

  11. @Uli: Wenn du die Installation der VM nicht in der Userlibrary ausführst, sollte es für alle User gehen. Nicht getestet.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.